[Polemik] Höchststrafe für morgendliche Radiosendungen

Wieso in Herrgottsnamen müssen am dunkelschwarzen Morgen, zu eigentlich noch nachtschlafender Zeit die Radiosendungen derart lärmig, übergutgelaunt und aufgedreht dahergekommen und die halbschläfrigen Ohren mit nervösem Geplapper und Gelaber peinigen? Heute, unterwegs im Auto zu unchristlich früher Stunde, habe ich mich durch die ganze Palette der Radiostationen durchgezappt und eine nicht-repräsentative Analyse vorgenommen.

Ernüchterndes, nein: enervierendes Fazit: Neben dem gewohnten "musikalischen" Einheitsbrei aus Liedern, welche man schon tausend Mal gehört hat oder die zumindest genau so klingen, dröhnen und drohen allerorten aufdringlich gut gelaunte und "lustige" Moderationsteams, die ihre Euphorie hysterisch über den Äther verbreiten und der Zuhörerschaft aufnötigen. Als ob diese zu früh aus dem sanften Schlummer Gerissenen nicht durch das Weltübel Numero Eins, das Aufstehenmüssen, schon genug gepeinigt wären.

Am schlimmsten wütet dabei der Gute-Laune-Wahn auf dem französischen Sender "NRJ", wo sich - einer kurzen aber schmerzlichen Bestandesaufnahme gemäss - zwei Moderatoren und eine Moderatorin an Lautstärke und vermeintlicher Lustigkeit zu übertrumpfen suchen. Ein Graus in Fremdsprache. Löbliche Ausnahme in diesem akustischen Fegefeuer, hehre Insel der Schweigsamkeit im Meer der Banalitäten und "Gags" war einmal mehr das Radio der Herzen, Radio X.

Bin ich denn das einzige Individuum unter dieser gelben Sonne, das solches aufgeregtes und aufgekratztes frühmorgendliches Geplapper inbrünstig ins Pfefferland und für solches Tun die Höchststrafe (Kopfnüsse und "Brennnesseln") wünscht? Bin ich der einzige, der sich eine morgendliche Radioshow herbeisehnt, in welcher sich Moderator oder Moderatorin ganz wie meine allmorgendliche Gefühlslage anhören; nämlich: müde, morgenmuffelig und wortkarg. Schweigen ist Gold. Und wenn schon reden sein muss, dann entweder leise und bedacht oder aber sanft und schmeichelnd. Ist das denn wirklich zuviel verlangt?

-----

In den Gehörgängen: The Clipse feat. Pharell - Mr. Me Too (schnafte Beats!)
Zuletzt gelesen: BaZ
Zuletzt geglotzt: Sabine Christiansen
Aktuelles Lieblingswort: pomadig
AddThis Social Bookmark Button


TheDarkListener - 4. Dez, 22:04

Oh nein, Sie sind keineswegs das einzige Individuum, welches sich eine halbwegs realistische und nicht überkandidelte Radiosendung wünscht. Und anscheinend ist es wirklich ein wenig zu viel verlangt, dass Radiomoderatoren nicht einfach auf den Punkt kommen können, GUTE Musik spielen und nicht immer nervige Shuffles unter ihr belangloses Geschwafel packen. Denn wie sollen sie denn die Menschen sonst nerven und sie nötigen das Radio auszuschalten?

gebsn - 4. Dez, 22:21

Guter Einwand

1:0 für Sie.
Marcel (Gast) - 4. Dez, 22:47

Nein. Du bist nicht alleine.

Aber es gibt ja Abhilfe: 94.5 einstellen. Mitglied im Förderklub werden. Die nervigen Spassradios boykottieren. Das Leben geniessen. Es ist gut, eine Auswahl zu haben. Alles wird gut.

gebsn - 5. Dez, 08:54

Mitglied bin ich schon

Leider kriege ich aber an meiner Arbeitsstätte mit meinem Vorkriegsmodell eines Radios an halbwegs vernünftigen Sendern nur gerade DRS3 rein.
Newzilla (Gast) - 5. Dez, 10:21

An meine Ohren...

lasse ich nur Stille oder meine MP3 Datenbank! Genau aus den obig genannten Gründen! Nur dass Radiosender nicht nur am Morgen, sondern twentyfourhoursaday Kacke sind! Not in my house!

magenta (Gast) - 5. Dez, 11:13

Kopfnüsse und Brennesseln? Ein sensationell angemessenes Strafmass, tolle Idee.
Ich werde versuchen, einen vermummten Einsatztrupp zu mobilisieren, der mal bei der selbsternannten "lustigsten Morgenshow von Bern" (stöhn) von Radio BE1 vorbeischaut.

kblog (Gast) - 5. Dez, 23:28

Da solltest Du..

Dich schleunigst beeilen, entsprechende Anträge ans Parlament zu stellen, damit diese Strafe gleich in das neue Strafrechtsgesetz vom 1.1.07 mit einfliesst ;-)

pro memoria: nulla poena sine lege (Art. 1 StGB de lege lata)

gebsn - 5. Dez, 23:47

Ich bin das Gesetz

... oder so ähnlich. P.S. Dich gibt's ja tatsächlich noch.
kblog (Gast) - 6. Dez, 22:18

Sag bloss...

Du hättest mich vermisst!
Ja, mich gab's die ganze Zeit durch eigentlich immer, nur schrieb ich nicht mehr in meinem eigenen Blog, sondern beschränkte mich auf Kommentare. Mal schreibe ich mehr Kommentare, mal weniger, ganz nach Zeit und Laune, von ersterem habe ich ja nicht mehr viel übrig...

Trackback URL:
//gebsn.twoday.net/STORIES/3020163/modTrackback

Mehr Gebsn

Lieblingsworte (Wordie)
Fotos:
www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos and videos from gebsn. Make your own badge here.
Impressum
Beiträge abonnieren Kontakt per E-Mail

Abonnieren

Beiträge per E-mail


Powered by FeedBlitz

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Kommentare

????
Heisst das, Du bist auf den Affen gekommen?
LD (Gast) - 23. Aug, 01:39
Danke, danke
Bis anhin ist alles noch ruhig.
gebsn - 28. Feb, 10:26
Yeah!
Wunderbare Nachrichten. Dann mal toitoitoi und möge...
spot (Gast) - 28. Feb, 09:05
Danke, danke
Soweit, ganz gut. Lustigerweise fuhren die Busse, als...
gebsn - 11. Nov, 00:24
Sehr geehrter Herr Gebsn
Ich hoffe, es geht Ihnen gut auf der Insel! Haben Sie...
Newzilla (Gast) - 10. Nov, 09:26

Archiv

Dezember 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 5 
 6 
 7 
 9 
10
12
13
15
16
17
19
20
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 

Credits


Allerlei
Blogstetten
Das Leben
Datenschutz
Fotos
Humor
London
London v Schweiz
Polemik
Politik
Postkarte aus England
Schimpfworte
Schnapssalat
Tipps
Zitat
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren